Allgemeine Ziele des Fördervereins

  1. Jugendförderung
  2. Nachhaltigkeit
  3. Transparenz

Warum Mitglied werden?

Es gibt gute Gründe Mitglied zu werden.

  1. Sie fördern mit Ihrem Mitgliedsbeitrag oder Ihrer Spende die Jugend in sportlicher und sozialer Hinsicht.
  2. Unser neues Projekt Kunstrasen wird uns und Ihnen neue Möglichkeiten des Fußballs eröffnen.
  3. Mit Ihrer Unterstützung fördern Sie den Sportort Brechten. "Gut für Dortmund"
  4. Mit Ihrer Unterstützung fördern Sie die finanzielle und ideelle Unterstützung des Sportvereins.
  5. Eine optimale Sportausrüstung zur bestmöglichen sportlichen Aktivität steht dem Verein zur Verfügung.
  6. Sie haben die Möglichkeit an diversen sportlichen Aktivitäten und weiteren Veranstaltungen teilzunehmen.
  7. Teilnahme an der Mitgliederversammlung.

Patenschaften

 Übernehmen Sie Patenschaften für unseren Kunstrasen!!!

Im Bild sehen Sie eine Übersicht des aktuellen Status. Um eine Patenschaft zu übernehmen klichen Sie auf das Bild.

Übrigens: Sie können Patenschaften auch verschenken. Sie erhalten Urkunden und nähere Informationen unter willi.silz@t-online.de

                                                  kpatenbrief

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TV Brechten goes digital

Das Runde muss ins Digitale  -   TV Brechten goes digital

Der TV Brechten erfüllt sich einen weiteren Traum. Ab der kommenden Saison werden die Heimspiele der Senioren aus dem „Sportpark Brechten“  direkt übertragen und auf Computer, Tablet oder Smartphone live mit zu erleben sein.   

Der engagierte Club aus dem Dortmunder Norden firmiert damit wieder einmal als moderner Player auf dem Sportsektor und zeigt sich technisch voll auf Ballhöhe.

Die Übertragung der Spiele übernimmt die Firma „soccerwatch.tv“, mit der jetzt ein entsprechender Vertrag geschlossen wurde.

Ein finanzielles Risiko geht der Verein nicht ein, da die Sparkasse Dortmund wieder einmal helfend zu Stelle ist und in den ersten drei Jahren als Sponsor fungiert. Der Förderverein übernimmt außerdem die Schirmherrschaft.

Neben den kickenden Männern werden insbesondere die Damen Interesse am digitalen Rudelgucken wecken. Die Mädels konnten zuletzt ungeschlagen die Meisterschaft feiern und vertreten die Blau-weißen Vereinsfarben nun überkreislich in der Bezirksliga.

Die Brechtener wissen, dass sie im Amateurbereich erst am Anfang einer rasanten technischen Entwicklung stehen.  „Von daher freuen wir uns besonders, in Dortmund zu den Vorreitern zu gehören“, sieht Fußballchef Martin Kupke die Dinge sehr positiv.

Natürlich reifen am Scharfen Eck  schon wieder neue Pläne.  Die Übungsleiter sollen in die Lage versetzt werden, die Leistungen ihrer Schützlinge digital zu analysieren. Außerdem wird angestrebt, möglichst bald auch den Juniorenbereich mit einzubeziehen.